Die 1. Herren hat am vergangenen Freitag gegen den 3. Platzierten TTV DSJ Stoppenberg II gespielt. Wie vorher schon zu erwarten war, waren enge, faire und schöne Spiele zu sehen. 

Die Doppel wurden wie gewöhnlich aufgestellt:

Leon und Gilian gewannen ihr Doppel in Sätzen zwar klar, aber nur durch eine ruhige Hand und 2 Nassen Bällen wurden die Sätze schnell zu Gunsten von uns entschieden. 

Udo und Jan haben nach einem Spannenden hin und her das Spiel im 5. Satz bei 14:12 verdient gewonnen.

Auch Michael und Thomas mussten in den 5. Satz gehen und konnten auch erst in der Verlängerung den Sieg für sich entscheiden.

Nach einem starken Doppelauftakt, wo wir mit 3:0 in Führung gingen, musste die 1. Mannschaft weiter druck ausüben. Gilian konnte sein Einzel mit 3:1 und Udo sein Einzel mit 3:0 gewinnen. Somit stand es schon 5:0,  was für die Gegner aus Essen schwierig war aufzuholen. 

Leon konnte leider seine Spielerischen Talente nicht abrufen und musste sich schnell 3:0 geschlagen geben. Auch Michael musste sich im 5. Satz geschlagen geben. 

Zwischenstand momentan war 5:2. Nun kam das untere Paarkreuz dran. Jan konnte souverän im 3. Satz 12:10 gewinnen, Thomas hingegen hat unter seinen Möglichkeiten gespielt und musste sich 3:0 geschlagen geben. 

Nun ging es mit 6:3 Zwischenstand in die zweite Einzelrunde. Wie schon im ersten Durchlauf konnten Gilian und Udo beide Einzel für sich entscheiden und sicherten jetzt schon den sicheren Aufstieg in die Bezirksliga. Da die Mannschaft sich nicht nur mit einem Unentschieden zufrieden gibt bei dem Punktestand wurde nach kurzem Jubeln der Fokus auf den Sieg gesetzt. 

Micha musste sich leider einem sehr Formstarken Spieler im 4. Satz geschlagen geben. Leon stattdessen konnte sich im Vergleich zum 1. Spiel verbessern und endlich zeigen, was er alles kann. So gewann Leon 3:1 und machte den Aufstieg komplett.

Endstand 9:4

Wir bedanken uns für die vielen Fans, die uns bisher in der Saison unterstütz haben, jeder Einzelne hat uns immer Tatkräftig unterstützt. Dafür bedankt sich die 1. Mannschaft.