Gegen den direkten Konkurrenten TTF Sterkrade musste man am vergangenen Spieltag mit ERsatz antreten, da sowohl die komplette Mitte nicht dabei sein konnte, weswgen diesmal Werner aushelfen musste. Dementsprechend mussten auch die doppel umgestellt werden, wobei letztlich sogar fast eine weiße Weste möglich gewesen wäre. Timo/Tobias und Christian/Werner konnten sich in den Doppeln durchsetzen nur Doppel 2 Olaf/Manuel mussten sich mit 1:3 geschlagen geben, wobei Manuel letztlich zuviele Fehler am Ende der ersten beiden Sätze machte, sodass nicht mehr drin war. Im Einzel konnten sich das erste Paarkreuz mit jeweils 3:0 durchsetzen und den Vorsprung ausbauen. In der mitte gewann Olaf 3:1, Manuel musste sich im Entscheidungssatz geschlagen geben. Auch im unteren Paarkreuz ging es jeweils über fünf Sätze: Tobias gewann, Werner unterlag. Im zweiten Durchgang setzen sich Timo und Christian abermals durch. In der Mitte unterlag Olaf mit "Krachbumm" letztlich im Entscheidungssatz, Manuel unterlag mit 1:3. Werner hatte sein zweites Spiel bereits in der Tasche, jedoch machte ihm Tobias noch einen Strich durch die Rechnung, indem er mit 16:14 im Entscheidungssatz das Spiel noch für sich entschied.

Mit dem Sieg verschafft man sich ein kleines Polster nach unten. Das nächste Spiel gegen Schlusslicht Fortuna könnte ein weiterer Schritt Richtung Klassenerhalt sein.

 

Punkte: Kreyn Ti., Dombrowski, Kreyn, To. (je 2), Kreyn/Kreyn, Dombrowski/Wagner, Werwie (je 1)