Am dritten Spieltag trat man zuhause gegen Voerde V an. Kurzfristig musste man noch auf Tobias verzichten, sodass Dirk als Ersatz aushelfen musste. Da Voerde nominell zu den stärksten Mannschften der Liga gilt war es diesmal die erste richtige Standtortbestimmung für uns. In den Doppeln blieb man erstmal sich treu, womit man auch richtig lag. Oliver/Thomas kontnen als Doppel 1 sicher punkten, und auch Werner/Dirk konnten sich den Sieg sichern. Lediglich Florian/Manuel hatten in einem temporeichen und stark umkämpften Spiel das Nachsehen. Es fehlte in den ersten beiden Sätzen nur ein Quentchen für eine bessere Ausgangslage. In den Einzeln lief es auch überwiegend gut. Oliver, Werner (Aufgabe des Gegner nach dem zweiten Satz) und Thomas gewannen jeweils mit 3:0, Manuel mit 3:1, lediglich Florian musste sich im Entscheidungssatz geschlagen geben, und auch Dirk fand nicht zu seinem gewohnten sicherem Spiel. Im zweiten Durchgang punktete wieder Oliver, Florian musste sich wieder im Entscheidungssatz geschlagen geben. Manuels Spiel war durch die Aufgabe des Gegners schon sicher, und letztlich sicherte Werner mit seinem zweiten Sieg den 9:4 Erfolg.

Angesichts des Spielverlaufs wäre durchaus noch ein höherer Sieg möglich gewesen. Am nächsten Spieltag steht das Derby gegen PSV an.