Jugend mit zwei Niederlagen zum Abschluss

In den letzten beiden Spielen ging es am vorletzten Spieltag zum MTV Dinslaken und am letzten Spieltag kam der verlustpunkfreie Tabellenführer aus Angermund nach Osterfeld.

Gegen Dinslaken spielten Matthias Mattler, Sven Ligensa und Julius Lante. Das Doppel Matthias/Sven hatte einige Probleme und war im vierten Satz bei 10:11 in einem unglaublichem Ballwechsel schon fast verloren, konnte aber mit etwas Glück, viel Aufwand und Kampfeswillen wieder zurück ins Spiel finden und letztlich noch im Entscheidungssatz gewinnen. Danach war dann für Sven aufgrund von Schmerzen im Arm kaum was zu machen. Julius fehlte dann an diesem Tag einfach das nötige Glück, da er in zwei Spielen meist nur ganz knapp in den Sätzen unterlag. Dafür war auf Matthias wieder mal verlass, er gewann seine drei Einzel. So stand am Ende leider nur ein 4:6 gegen Dinslaken, bei dem aber mehr drin gewesen wäre.

Gegen den designierten Tabellenführer spielten Mathias Mattler, Julius Lante und Felix Nottelmann. Ein Blick auf die Spiele von Angermund ließ nichts Gutes erwarten, so hatten diese insgesamt in ihren vier Spielen ein Spielverhältnis von 37:3. Dennoch wollte man nochmal versuchen sich gut zu verkaufen, was aber letztlich nicht so funktionierte wie erhofft. Das Doppel Matthias/Julius hatte Startprobleme, kam dann nochmals auf 1:2 ran, unterlag dann aber im vierten Satz mit 9:11. Julius und Felix hatten in ihren Einzeln kaum Chancen, und die wenigen konnten nicht in Sätze umgewandelt werden. Aber auch Matthias hatte schwerer zu kämpfen, so unterlag er etwas unnötig dem Dreier mit 0:3, gewann dafür dann gegen den Zweier mit 3:1 und musste sich dem Einser nach einem unglücklichem 12:14 bei einer 2:0 Führung im Entscheidungssatz geschlagen geben. So stand am Ende ein 1:9 gegen Angermund, letztlich vom Ergebnis nicht anders zu erwarten gewesen, aber nach dem Spielverlauf doch etwas zu hoch.

Somit beendet man die Hinrunde mit zwei Siegen, einem Unentschieden und drei Niederlagen. Insgesamt war die Gruppe sehr ausgeglichen, bis auf Angermund, und man hätte durchaus mehr rausholen können, wenn man bedenkt, dass man u.a. ein Spiel kampflos abgeben musste und manchmal etwas die Fitness fehlte. Trotz der geringen Zahl aktiver Jungs ist man noch relativ gut durch die Hinrunde gekommen. Jetzt ist aber erstmal Pause und man kann sich erholen, um dann in der Rückrunde, in welcher Gruppe auch immer, wieder anzugreifen.

Aktuelle Seite: Home Nachwuchs Jugend mit zwei Niederlagen zum Abschluss