2.Herren: Überraschung gegen Dinslaken

Das letzte Spiel der Saison im Herrenbereich absolvierte die Zweite am gestrigen Mittwoch gegen MTV Dinslaken. Leider musste man diesmal auf den erkrankten Christian verzichten, was die Vorzeichen nicht grade verbesserte, da der Gegner aus Dinslaken als Vierter ohnehin schon Favorit war. Als Ersatz sprang mal wieder Florian, neben Stammersatz Manuel (20. Saisonspiel in der Hinrunde), ein. In den Doppel konnten sich Timo und Tobias im Entscheidungssatz durchsetzen, und auch Manuel/Florian konnten sich mit 3:0 durchsetzen, sodass man aus den Doppeln mit einer Führung herausgehen konnte. Oben gingen beide Spiele trotz knapper Sätze mit jeweils 0:3 an den Gegner, womit es zum Führungswechsel kam. Danach kam es lange Zeit in jedem Paarkreuz zur Punkteteilung: Olaf und Manuel gewannen im ersten Durchgang, Tobias und Florian (knapp im Entscheidungssatz) unterlagen. Im zweiten Durchgang ging das Spielchen erstmal so weiter, wobei Timo in einem äußerst hochklassigen Match gegen den QTTR-mäßig deutlich stärkeren Einser mit 3:2 gewinnen konnte. Daniel B. hatte heute nicht soviel Fortune, er unterlag im Entscheidungssatz. In der Mitte konnte Olaf mit seinem zweitem Sieg wieder ausgleichen, ehe Dinslaken wieder mit 6:7 in Führung gehen konnte. Manuel konnte nach 1-2 Satzrückstand sein Spiel noch drehen und zum 7:7 ausgleichen. Dann kam die Wende: Florian brachte uns mit seinem 11:9 im Entscheidungssatz, erstmals nach den Doppeln, wieder in Führung: 8:7. Nun mussten das Abschlussdoppel über Sieg oder Unentschieden entscheiden. Und die Entscheidung brachte man souverän: mit 3:0 gewannen Timo und Tobias auch ihr zweites Doppel an diesem Tag. Mit den letzten drei Matches brachte man an diesem Abend die Wende zu einem überaus überraschendem 9:7 Erfolg, was nur verdeutlicht, wie nah beieinander die Mannschaften in der Liga liegen.

Nach der Hinrunde steht man 10:12 Punkten auf dem siebten Platz, der den Klassenerhalt sichert, und ist lediglich drei Punkte hinter Platz 4, und 5 Punkte hinter Platz 2. Es ist also noch so einiges möglich, wenn man in der Rückrunde das Stammpersonal konstanter an die Platte bekommt.

Punkte: Kreyn/Kreyn, Werwie, Becker (je 2), Becker/Lümmen, Kreyn, Ti., Lümmen (je 1)

 

Auch die Zweite bedankt sich bei den (Stamm-)Ersatzleuten und wünscht Allen ein schönes Fest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Aktuelle Seite: Home Herren 2.Herren: Überraschung gegen Dinslaken
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok